Westfalenpost

Skulpturensommer in Budberg (29.05.08 Westfalenpost)

Skulpturensommer in Budberg ab 1. Juni Bernhard Sobbe zeigt für „Unser Dorf hat Zukunft” seine Werke Werl-Budberg. Wie am Schnürchen zieht sich die Kunst in Budberg durch den Ort, immer die Michaelstraße entlang. Für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft” haben sich die Bürger etwas ganz besonders ausgedacht: Den Skulpturensommer 2008. Die Budbergerin Anni Klopries findet Gefallen an dem Skulptursommer: „Das ist eine sehr gute Aktion.” Entstanden ist die Idee im Rahmen der Vorbereitungen für den Wettbewerb. Der Budberger und Mitorganisator des Skulptursommers, Friedel Bücker, arbeitete bereits im vergangenen Jahr mit dem Werler Bildhauer Bernhard Sobbe zusammen, der auch die Bronzereliefs in der St. Michael- Kapelle fertigte. „Für mich ist es eine Freude, denn die Skulpturen sollen zum Denken anregen”, erklärt Sobbe.„Nach der Ausstellung werden die Skulpturen wieder abgebaut”, so Bücker. Allerdings könne er sich auch vorstellen, dass ein oder zwei Werke danach im Ort stehen bleiben. Auch der Künstler hätte nichts dagegen. „Wenn Interesse besteht, soll man sich einfach mit mir in Verbindung setzen”, erklärt er. Der Budberger Skulpturensommer beginnt offiziell am Sonntag, 1. Juni, und geht bis zum 28. September. Doch noch sind die acht Kunstwerke nicht vollständig: Die lebende Sonnenuhr, die Nummer 8 auf dem Weg, wird am Samstag, 31. Mai, angebracht. „Sie besteht aus Granit und Sandstein und man muss sich die Mitte stellen, damit das Kunstwerk so zu einer lebenden Sonnenuhr wird”, erklärt Sobbe. An vier Samstagen gibt es Führungen zu den acht verschiedenen Skulpturen: 14. Juni, 12. Juli, 9. August und 13. September. Bei den geführten Touren wird zusätzlich am Kunstwerk Nummer 5 „Vier Elemente” eine Flammen- Show gezeigt. Um einen Moment zu verweilen, gibt es vier Ruhezonen, jeweils mit einer Sitzbank ausgestattet und durch einen Stein mit der Aufschrift „Unser Dorf hat Zukunft - Budberg bedankt sich für Ihren Besuch”. Die Kommission des Wettbewerbs wird sich am Montag, 2. Juni, um 14 Uhr den Ort ansehen.

Zum Thema Budberger Skulpturensommer 2008 finden Sie in Kürze eine Rubrik in unserer Galerie.

Bilder können auch in den beiden Mediengalerien der Zeitungen angesehen werden.